Kita Kinderarche

Besonderheiten

Willkommen
Rahmenbedingungen
Besonderheiten
Team
Kontakt
Anmeldung
Förderverein

Grundsatz unserer Arbeit ist die ganzheitliche Förderung der Kinder

Was bedeutet, die geistige, körperliche und seelische Entwicklung gleichermaßen zu beachten.

Uns ist es wichtig

  • eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder ihre individuelle Persönlichkeit, mit ihren Stärken und Schwächen, entfalten und Vertrauen in ihre Fähigkeiten entwickeln können.
  • die Kinder zum selbständigen Lernen zu motivieren und zum Lernen mit anderen zu befähigen.
  • die Freude am Lernen zu entwickeln, Neugier und Wissensdurst zu unterstützen.
  • Räume zu schaffen und Materialien anzubieten, damit die Kinder mit ihrem Wissen und Kenntnissen experimentieren und ihre Vorstellungen und Ideen verwirklichen beziehungsweise umsetzen können.
  • das die Kinder lernen, nach Abwägen ihrer und anderer Interessen, Entscheidungen zu treffen und mitverantwortlich zu handeln.
  • das in möglichst vielen Lebensbereichen die Kinder eigenständig zurechtkommen.

Evangelisches Familienzentrum Ehrenfeld

Der Verbund unserer Kindertagesstätten – Evangelische KitaFröbelstraße und Kinderarche – zu einem Familienzentrum verbindet Köln-Ehrenfeld und Neu-Ehrenfeld. Die Menschen hier im Stadtteil stammen aus vielen verschiedenen Herkunftsländern. Daher wollen wir ein Ort der Begegnung sein, wo Offenheit und Gastfreundschaft im interreligiösen Zusammenleben möglich sind.

Kinder, Eltern, Geschwister, Großeltern und andere Menschen aus der Umgebung sind herzlich willkommen. Wir unterstützen, stärken und fördern Kinder und Familien – bilden ein Netzwerk rund um die Familie. Ausgerichtet am Stadtteil und Wohngebiet entwickelten wir mit Kooperationspartnern und Eltern Angebote, die kind-, eltern-, familien- und präventivorientiert sind.

Unser Familienzentrum

  • bietet eine bunte Palette an Angeboten in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung.
  • fördert die frühkindliche Entwicklung und den Spracherwerb.
  • schafft Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen.
  • unterstützt Familien bei konkreten Alltagsfragen und Alltagskonflikten.
  • eröffnet kulturellen Austausch sowie sportliche Aktivitäten.
  • vermittelt bei Bedarf zu Tagespflegepersonen im Stadtteil.

Raumkonzept

Die Räumlichkeiten auf einem Blick:

  • 3 Gruppenräume
  • 1 Bewegungsraum
  • 1 Waschraum und kindgerechten Toiletten
  • 1 Spielflur
  • 1 „Traumraum“ im Gemeindehaus
  • 1 Materialraum
  • 1 Büro
  • 1 Küche
  • 1 Hauswirtschaftsraum
  • Mitnutzung der Gemeinderäumlichkeiten

Das große, attraktive Außengelände mit alten schattenbringenden Bäumen, Sandkasten mit Rutsche, einem Seilpfad und Baumstämme zum Klettern und Balancieren, einer Wasserstelle, Weideniglu und -tunnel sowie einem Sinnesgarten, wird von den Kindern täglich ausgiebig genutzt. Darüber hinaus lädt ein kleinerer, asphaltierter Bereich zum Rad- und Rollerfahren ein. Einmal in der Woche, am „Fahrzeugtag“, haben die Kinder die Möglichkeit spielerisch Verkehrsregeln einzuüben.
Neben Seilen, Gehbüchsen, Kreiseln und Sandspielzeug nutzen die Kinder naturnahe Materialien zum Spielen.

Aktivitäten

Im Kita-Jahr finden folgende Projekte | Aktionen | Feste statt:

  • 3 monatiges Theater – und Tanzprojekt aller Kinder mit Abschlussaufführung
  • Kindergottesdienste
  • Familiengottesdienste
  • Ausflüge im Stadtteil
  • Besuch von Feuerwehr
  • Kinderbibeltage
  • Schulkinderfahrt mit Übernachtung
  • Feste (Gemeindefest, Schulkinderverabschiedung, Karneval, St. Martin, Ostern)

 

Angebote im Evangelischen Familienzentrum Ehrenfeld  

  • Beratungsangebote der Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Beratungsangebote des Zentrums für Frühbehandlung und Frühförderung
  • thematische Elterncafés/-abende, unter anderem mit Referenten der Evangelische Familienbildungsstätte
  • Cafébetrieb (Elterncafé in den KITAs; Café Credo)
  • Angebote für Eltern mit Kindern (Sinnes- und Bewegungsräume, Yoga für Kinder, Workshops rund ums Backen | Kochen, Selbstbehauptungskurse für Mädchen, Kurse für Eltern in Trennung…)
  • Körper und Sinne (Yoga, Pilates, Paartanz, Tänze aus aller Welt…)
  • Musik (Musikalische Früherziehung, Chor für Erwachsene, Bläserkreis..)
  • Gottesdienste (Kindergottesdienste, Familiengottesdienst…)

Kooperationen

Kooperation bestehen mit:

  • Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
  • Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung
  • Evangelische Familienbildungsstätte
  • Sprachtherapeutische Praxis
  • Musikschule
  • Seniorenkreis
  • bildende Künstler
  • Förderverein der Kita
  • Allerweltshaus
  • Stiftung Leuchtfeuer
  • Kontaktstelle Kindertagespflege
  • Familiensache e.V.

Zusammenarbeit mit Eltern

Eltern sind Experten für die Lebenswelt ihrer Kinder. Das Zusammenwirken aller an der Erziehung und Bildung eines Kindes beteiligten Personen ist uns sehr wichtig. Deshalb legen wir Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit von pädagogischen Fachkräften und Familien.

Intensive Kommunikation und Austausch von Gedanken und Meinungen sollen helfen, die jeweils besten Entscheidungen zu treffen. Dazu bieten wir unter anderem Elterngespräche, Gesprächsrunden im Elterncafé oder spezielle Themenabende regelmäßig an. Außerdem unterstützen wir die Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen, Frühförderzentren, Therapeuten, Seelsorgern, etc.

Über die gesetzlich geregelte Mitwirkungsmöglichkeit der Eltern in Elternbeirat und Rat der Kindertagesstätte hinaus laden wir Eltern ein, sich aktiv in die Arbeit der Kindertagesstätte und des Familienzentrums einzubringen,  beispielsweise bei der Planung und Durchführung von Festen oder besonderen Angeboten.  Darüber hinaus ermutigt das Familienzentrum Eltern eigenständige Projekte anzustoßen und umzusetzen, wie  Kegeln für Väter, Flohmarkt oder Elternstammtisch.

Das Leitungsteam steht bei Bedarf beratend und unterstützend zur Seite und stellt im Rahmen der Möglichkeiten Räumlichkeiten zur Verfügung.