Kita Kinderwelt Immanuel

Besonderheiten

Willkommen
Rahmenbedingungen
Besonderheiten
Team
Kontakt
Anmeldung
Förderverein

Die Beteiligung der Kinder ist Grundlage unserer pädagogischen Arbeit

Sie findet im Rahmen einer Tagesstruktur statt, die den Kindern Orientierung bietet.

Zu unserem Konzept gehört, dass die Räume in Funktionsbereiche aufgeteilt sind und die Kinder ihre Lernorte im Haus frei wählen können. Das ermöglicht den Kindern eine große Vielfalt an Bildungsprozessen und gleichzeitig bietet es ihnen Raum und Zeit, diese Bildungsprozesse in ihrem individuellen Tempo und Interesse zu gestalten.
Die Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte ist es dabei, die Kinder gezielt zu beobachten und sie in der Umsetzung ihrer Ideen zu begleiten und zu unterstützen. Sie fordern durch Impulse und Projekte die individuelle nächste Entwicklungsstufe heraus.

In unserer Evangelischen Kita ist die religionspädagogische Arbeit Bestandteil im Kindergartenalltag, wobei Offenheit für andere christliche und nichtchristliche Glaubensgemeinschaften und Traditionen gefördert und erhalten bleiben soll.

In regelmäßig stattfindenden Team- und Kitakonferenzen bringen Kinder, Fachkräfte und Eltern Wünsche, Ideen, Anschaffungswünsche, Ideen zur Gestaltung von Festen oder Beschwerden ein. Die Entscheidungen über diese Eingaben werden mit den Beteiligten im Konsens oder durch Abstimmungsverfahren getroffen.

Um den Kindern den Übergang zur Schule zu erleichtern, besteht eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsgrundschule Gartenstadt. Durch unsere Entwicklungsdokumentation und der Zusammenarbeit mit den Eltern, können wir die Kinder gemeinsam auf einen positiven Schuleintritt vorbereiten.

Raumkonzept

Die Räumlichkeiten auf einem Blick:

  • 2 Gruppenräume, davon 1 Gruppe als U3 Gruppe
  • 4 Nebenräume (Atelier, Bauraum, Rollenspiel, Raum zur freien Gestaltung)
  • 1 Bewegungsraum mit Kletterwand und mobilen Bewegungselementen
  • 2 Waschräume mit Wickelbereich und kindgerechten Toiletten
  • 1 Spielflur
  • 1 Frühstückscafé
  • 1 Schlafraum
  • 1 Personalraum
  • 1 Büro
  • 1 Küche

Die Außenanlage ist in zwei Bereiche geteilt, ein gepflasterter Bereich zum Rädchen fahren, Kreide malen etc. und ein naturnah gestalteter Garten mit Klettermöglichkeiten, Versteckecken, Sandkisten, Wasserstelle und einem Werkhäuschen.

Aktivitäten

Im Kita-Jahr finden folgende Projekte | Aktionen | Feste statt:

  • regelmäßige Waldtage
  • Ausflüge im Stadtteil
  • Besuch von Feuerwehr, Theater, Bibliothek
  • Gemeinsame Andachten in der Kirche mit dem Pfarrer der Gemeinde
  • Familiengottesdienste
  • Übernachtung der Vorschulkinder in der Kita
  • Feste (Gemeindefest, Sommerfest, Schulkinderverabschiedung, Neujahrsempfang, Karneval, Erntedank, Ostern)
  • Theater-, Musik- und Tanzprojekte
  • Kunstausstellungen
  • Gemeinsame Gartenaktionen zur Pflege und Gestaltung des Außengeländes

Kooperationen

Kooperation bestehen mit:

  • Evangelische Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern
  • Musiker der Kirchengemeinde
  • Förderverein der Kita

Zusammenarbeit mit Eltern

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist es, dass Eltern und Mitarbeitende gemeinsam Verantwortung für die Begleitung des Kindes übernehmen.

Bereits in der Vorbereitung zur Eingewöhnung beginnen wir, uns mit den Eltern über ihr Kind auszutauschen. Diese sensible Zeit des Kita-Starts wollen wir gemeinsamen gestalten, damit das Kind von Anfang an eine große Sicherheit erfahren kann.
Durch kurze tägliche Gesprächsmöglichkeiten, terminierte Entwicklungsgespräche, Elternabende und Aktionen wird dieser Austausch weiter gepflegt.
Darüber hinaus beraten wir regelmäßig mit dem gewählten Elternrat, welche Themen alle Eltern beschäftigen, welche Veränderungen und Verbesserungen notwendig und möglich sind.

Uns ist es wichtig, dass die Eltern jederzeit in der Kita willkommen sind und auf offene Türen und Ohren stoßen.