Kita „Villa Maus“

Besonderheiten

Willkommen
Rahmenbedingungen
Besonderheiten
Team
Kontakt
Anmeldung
Förderung

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind.

Wir sind eine kleine, familiäre Einrichtung, in der die Partizipation der Kinder und die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern aktiv gelebt werden.  Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind und das Gelingen der frühen Bildung mit allen Sinnen. In einer Atmosphäre der Geborgenheit und Wertschätzung soll jedes Kind seine Selbstbildungspotentiale ausschöpfen können. Es soll Freiraum zum Entdecken der Welt und gleichzeitig die nötige Orientierung, um ein positives Selbstbild zu bauen und Gruppenfähigkeit zu entwickeln, erhalten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Entwicklung der Kinder mit Marte Meo zu unterstützen.

In unserer „Krümelgruppe“ wohnen Lottel & Liesel, zwei Wüstenrennmäuse, in einem Terrarium. Neben Beobachtung der Tiere, lernen die Kinder Verantwortung für die Pflege und für die Haltung zu übernehmen.

Um den Kindern den Übergang zur Schule zu erleichtern, besteht eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsgrundschule An den Kaulen sowie der Katholischen Grundschule An den Kaulen. Durch unsere Entwicklungsdokumentation und der Zusammenarbeit mit den Eltern, können wir die Kinder gemeinsam auf einen positiven Schuleintritt vorbereiten.

Evangelisches Familienzentrum „efa nordwärts“

Wir sind Teil des Familienzentrums „efa nordwärts“ und bilden mit den Kitas Usedomstraße und Lebensbaumweg einen Verbund – mit den angeschlossenen Evangelischen Kirchengemeinden Köln Neue-Stadt und Köln-Worringen. Wir verstehen uns als Knotenpunkt eines Netzwerkes für die Familien im Kölner Norden.

Unser Familienzentrum

  • bietet eine bunte Palette an Angeboten in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung.
  • fördert die frühkindliche Entwicklung und den Spracherwerb.
  • unterstützt Familien bei konkreten Alltagsfragen und Alltagskonflikten.
  • schafft Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen.
  • eröffnet kulturellen Austausch sowie sportliche Aktivitäten.

Um dies zu gewährleisten kooperieren wir mit verschiedenen Bildungs- und Beratungsstellen, Sport- und Freizeiteinrichtungen und anderen Institutionen.

Kurze Wege, bekannte Gesichter und ein vertrauter Ort sind nur einige Punkte, die das Familienzentrum „efa nordwärts“ zu einem Lebens-, Bildungs- und Erfahrungsort für die gesamte Familie machen. Die einrichtungsübergreifende Arbeit wird vom Träger der KITAs, dem Evangelischen KITA-Verband Köln-Nord, intensiv unterstützt und befürwortet. Und die gelebte enge Verbundenheit zu den angeschlossenen Evangelischen Kirchengemeinden Neue Stadt und Köln-Worringen sowie zu den jeweiligen Stadtteilen zeichnet unser Familienzentrum aus.

Raumkonzept

Die Räumlichkeiten auf einem Blick:

  • 2 Gruppenräume
  • 2 Nebenräume (Atelier, Bauraum, Rollenspiel)
  • 1 Bewegungsraum
  • 2 Waschräume mit Wickelbereich und kindgerechten Toiletten
  • 1 Schlafraum
  • 1 Personalraum
  • 1 Büro
  • 1 Küche
  • 1 separater Beratungsraum

Das Außengelände mit altem Baumbestand bietet den Kindern vielfältige Bewegungs-, Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten. Darüber hinaus befindet sich dort eine Werkstatt, wo die Kinder zum eigenständigen Tun und handwerklichen Gestalten angeregt werden.

Aktivitäten

Im Kita-Jahr finden folgende Projekte | Aktionen | Feste statt:

  • Ausflüge im Stadtteil
  • Besuch von Feuerwehr, Theater, Kino, Bibliothek
  • Kinder- und Familiengottesdienste
  • Kinderbibelwoche/-tage
  • Übernachtung der Vorschulkinder in der Kita
  • Feste (Laterne, Herbst, Gemeindefest, Sommerfest, Schulkinderverabschiedung, Weihnachtsfeier, Karneval, Erntedank, St. Martin, Ostern)
  • Theater-, Tanz- oder Musical-Projekte
  • Kunstausstellungen

 

Angebote im Evangelischen Familienzentrum „efa nordwärts“  

  • Beratungsangebote (Erziehungsberatung, Rechtsberatung, Haushaltsberatung…)
  • themenbezogene Elterncafés/-abende, unter anderem mit Referenten der Evangelische Familienbildungsstätte
  • offenes Elterncafé
  • Angebote für Eltern mit Kindern (Projekte: Mit Kindern über den Glauben reden, Selbstbehauptungskurse für Mädchen, Vater-Kind-Wochenenden…)
  • Körper und Sinne (Kindertanzen, Yoga, Zumba …)
  • Musik (Singen und Spielen mit den Senioren)
  • Gottesdienste (Kindergottesdienste, Familiengottesdienst…)

Kooperationen

Kooperationen bestehen mit:

  • Evangelische Familienbildungsstätte
  • Sprachtherapeutische Praxis
  • Sportverein
  • Stadtteilkonferenz
  • Musiker der Kirchengemeinde
  • Stadtteil-Bücherei
  • Schuldnerberatung
  • Rechtsberatung
  • Haushaltsberatung
  • Kindernöte e.V.
  • Kontaktstelle Kindertagespflege
  • Förderverein der Kita
  • Gemeinschaftsgrundschule An den Kaulen
  • Katholische Grundschule An der Kaulen

Zusammenarbeit mit Eltern

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist es, dass Eltern und Mitarbeitende gemeinsam Verantwortung für die Begleitung des Kindes übernehmen.

Bereits in der Vorbereitung zur Eingewöhnung beginnen wir, uns mit den Eltern über ihr Kind auszutauschen. Diese sensible Zeit des Kita-Starts wollen wir gemeinsamen gestalten, damit das Kind von Anfang an eine große Sicherheit erfahren kann.
Durch kurze tägliche Gesprächsmöglichkeiten, terminierte Entwicklungsgespräche, Elternabende und Aktionen wird dieser Austausch weiter gepflegt.
Darüber hinaus beraten wir regelmäßig mit dem gewählten Elternrat, welche Themen alle Eltern beschäftigen, welche Veränderungen und Verbesserungen notwendig und möglich sind.

Unser aktiver Förderverein unterstützt unsere pädagogische Arbeit, beispielweise mit der Finanzierung besonderer Projekte wie Kindertheater, Musik oder  Zirkus.